Schamottsteine für Pizzaofen kaufen
Schamottsteine für Pizzaofen kaufen
Mai 12, 2017

Pizzaofen indirekt befeuert: Alle Vor- & Nachteile auf einen Blick

Funktionsweise – Pizzaofen indirekt befeuert

Bei einem indirekten Ofen befindet sich die Brennkammer mit dem Feuer direkt unter dem Backraum. Der Ofen besitzt also zwei „Ebenen“. 

Dadurch kannst du während des Backvorgans ständig weiter heizen und so die Backfläche auf der richtigen Temperatur halten.

Pizzaofen indirekt befeuert

Funktionsweise eines Pizzaofens mit indirekter Befeuerung. © Pizzaofen-Bauanleitung.com

Vor- & Nachteile – Pizzaofen indirekt befeuert

Vorteile

  • Kontinuierliches Backen:
    Da sich das Feuer bei einem indirekten Pizzaofen unter der Backfläche befindet, ist ein kontinuierliches Backen bei konstanter Hitze möglich.
  • Schnelle Betriebstemperatur:
    Aufgrund dieser Bauweise ist der Ofen sehr schnell auf seine ideale Betriebstemperatur aufgeheizt.
  • Pflegeleichter:
    Durch die indirekte Befeuerung gelangt kaum Asche auf die Backfläche.
    Nach dem Anheizen kannst du direkt mit dem Backen loslegen. Du musst du nicht jedes Mal davor die Backfläche mit einem Messingbesen säubern.

 

Nachteile

  • Deutlich teurer als Pizzaöfen mit direkter Befeuerung.
  • Kühlt schnell wieder aus:
    Ein Holzofen mit direkter Befeuerung ist auf die Wärmespeicherfähigkeit der Schamottesteine angewiesen. Diese Öfen werden sehr massiv gebaut, um möglichst viel Wärme aufzunehmen. Pizzaöfen mit indirekter Befeuerung werden in der Regel nicht so massiv gebaut und kühlen daher auch schneller wieder aus.
  • Backen im Brennraum nur teilweise möglich:
    Je nach Hersteller / Modell gibt es auch Öfen, bei denen man den Brennraum als zusätzliche Backfläche verwenden kann.
  • Aufwändiger selbst zu bauen:
    Durch die aufwendige Konstruktion wird der Bau eines indirekten Backofens deutlich komplexer & vor allem viel kostspieliger als ein einfacher Ofen mit direkter Befeuerung.

 

Fazit:

Solltest du dich für einen Pizzaofen mit indirekter Befeuerung entscheiden?

Trotz der vielen Vorteile, kommt für den Hobbybäcker wenn überhaupt nur ein sehr kleiner indirekter Ofen in Frage.
Indirekte Pizzaöfen sind deutlich teuer als direkte und lohnen sich nur, wenn der Ofen nicht nur ein bis zweimal im Monat verwendet wird.
Sie sind daher wirklich gut für Gastronomiebetriebe geeignet.

Des Weiteren solltest du deine Entscheidung davon abhängig machen, ob du einen Ofen selber bauen oder komplett fix & fertig kaufen möchtest.
Aufgrund der aufwendigen Konstruktion, rate ich persönlich von dem Selbstbau eines Pizzaofens mit indirekter Feuerung ab.

 

Die Pizzaofen-Bauanleitung

Du suchst noch nach einer passenden Bauanleitung, wie du deinen eigenen Pizzaofen mit direkter Befeuerung selber bauen kannst?
Hier kommst der Bauanleitung, nach welcher ich meinen Pizzaofen gebaut habe: Sie umfasst eine ausführliche Materialliste, Step-by-Step Erklärungen, Skizzen für die Schablonen der Rundbögen, Tipps und Tricks, die man als „Bau-Laie“ gut gebrauchen kann (z.B. Schalungen), Maße aller Komponenten, sowie alle notwendigen Bezugsadressen. Für mehr Infos [Hier klicken].

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.